63454 Hanau (15 km)

Staatspark Hanau-Wilhelmsbad

Grafschaft Hanau. In dem nach ihm benannten Vorort Wilhelmsbad, in dem 1709 erstmals eine mineralhaltige Quelle entdeckt worden war, initiierte Erbprinz Wilhelm 1777 den Bau eines Badehauses. In kürzester Zeit florierte das Kurbad um den „Guten Brunnen“, sodass der Erbprinz bis 1785 weitere Gäste- und Gesellschaftshäuser wie den Kavalierbau, den Arkadenbau und das Komödienhaus errichten ließ. Die an einer Achse, der Promenade, aufgereihten Gebäude sind in eine weitläufige Gartenanlage, nach dem Vorbild englischer Landschaftsgärten angelegt, eingebettet.

Mehr anzeigen
65817 Eppstein (21 km)

Burg Eppstein

Burg Eppstein erhebt sich mit ihren imposanten Befestigungsanlagen über der Altstadt. Eindrucksvoll präsentiert sich der einstige Adelssitz als Machtsymbol der Herren von Eppstein. Im Museum auf der Burg ist die 1000-jährige Geschichte dieses bedeutsamen Kulturdenkmals anschaulich aufbereitet. Nicht nur für Kinder immer wieder spannend erweist sich die Darstellung mittelalterlicher Lebensweise auf der Burg. Von der Ritterrüstung führt die Zeitreise bis zur romantischen Ruinenbegeisterung. Der Blick vom mächtigen Bergfried macht die Historie spürbar. Fotos: Walter Adler (1) und Stadt- und Burgmuseum Eppstein (2 und 3)

Mehr anzeigen
63500 Seligenstadt (22 km)

Ehemalige Benediktinerabtei Seligenstadt

Die ehemalige Benediktinerabtei ist eine der wenigen nahezu komplett erhaltenen Klosteranlagen in Hessen. Die Gründung des Klosters Seligenstadt geht auf Einhard, den Biographen Karls des Großen zurück. Fast tausend Jahre lebten und arbeiteten Mönche hinter den Klostermauern nach den Regeln des heiligen Benedikts, bis das Kloster 1803 im Zuge der Säkularisation aufgelöst wurde. Seit den 1980er Jahren wird die Klosteranlage von der VSG behutsam im Sinne der letzten Blütezeit des 17. und 18. Jh. restauriert. Heute wird die Anlage gerne von der Landesregierung für Veranstaltungen genutzt.

Mehr anzeigen
61169 Friedberg (Hessen) (25 km)

Historische Stadtführung durch Friedbergs Sehenswürdigkeiten

Sich zwei Stunden Zeit nehmen, 1000 Meter laufen und am Ende 2000 Jahre Geschichte erlebt haben, das verspricht die sonntägliche Friedberger Stadtführung, die im Wetterau Museum startet. Wie es sich für eine lebendige Stadtführung gehört, gibt es neben Fakten ganz viel zu erleben. Sie besuchen das 'Badezimmer' hochrangiger Römer (UNESCO Weltkulturerbe), steigen hinab in eine der besterhaltenen jüdischen Mikwen, der Ort der rituellen Reinigung. In der Stadtkirche können sie sich nicht nur an dem imposanten sakralen Bau erfreuen, sondern erfahren so ganz nebenbei, was eine Friedberger Rute ist. In der Friedberger Burganlage, die als eine der größten Burganlagen im deutschsprachigen Raum gilt, steigen Sie wiederum hinauf auf den Adolfsturm und genießen den unvergleichlichen Blick auf Stadt und Region und werfen beim Hinabsteigen einen Blick auf den Kerker des Burgfrieds.

Mehr anzeigen
63549 Ronneburg (30 km)

Burg Ronneburg

Die Ronneburg nimmt in der Reihe der von den Staufischen Königen zu Beginn des 13. Jahrhunderts veranlassten Sicherungsburgen der „Kaiserlichen Wetterau“ eine ganz besondere Stellung ein. Im Jahre 1231 wird ein „Altar in castro Roneburg“ erwähnt. Demnach wurde die Burg vor 1231 erbaut, also noch zu Lebzeiten Gerlach II von Büdingen, dem kaiserlichen Landvogt in der Wetterau. Sie wurde auf einem steilen Basaltsporn des südlichen Vogelsberges angelegt und diente dem Schutz der Handelsstraßen in der Mainebene und der Wetterau. Doch auf diesem Basaltsporn befand sich wahrscheinlich bereits eine noch ältere Fliehburg, deren Namen „Raneberg“ sich auf die stauferzeitliche Burg übertrug. Der Name „Raneberg“, oder „Roneberg“, deutet auf einen mit „Ronen“, d.h. mit alten Baumstämmen befestigten Berg hin. 1476 ging die Burg in den Besitz des Fürstenhauses zu Ysenburg und Büdingen über. Im 16. Jh. erfuhr die Burg durch die Grafen Anton zu Ysenburg und dessen Sohn Graf Heinrich zu Ysenburg umfangreiche Umbauten und wurde in dem noch heute bestehenden Zustand ausgebaut. Damit ist die Ronneburg eine der wenigen im originalen Bauzustand des 16. Jh. erhaltenen Höhenburgen Deutschlands und zählt zu den bedeutensten Burgen in Hessen. Die Burg verfügt über einen 96 m tiefen Brunnen mit einem alten Tretrad um das Wasser heraufzubringen. Der Bergfried mit seiner eigenwilligen sogenannten „Welschen Haube“ ist eine Besonderheit in der Region und in der historischen Burgküche brennt das Feuer auf dem offenen Herd, wenn das Burgmuseum für Besucher geöffnet hat. In vielen Räumen kann man noch die Malereien aus dem 16. Jahrhundert bewundern.

Mehr anzeigen
63695 Glauburg (32 km)

Keltenwelt-Glauberg

Die Keltenwelt am Glauberg Der Glauberg ist ein ganz besonderer Ort, der bereits in der Jungsteinzeit von Menschen besiedelt wurde. Seine Funde aus drei keltischen Gräbern des 5. Jahrhunderts v. Chr. und die Statue eines Keltenherrschers sind einzigartig und werden weltweit als wissenschaftliche Sensation gewertet. Unser 2011 eröffnetes Museum ist Teil der Keltenwelt am Glauberg, die außerdem ein Forschungs­zentrum und einen großen Archäologischen Park enthält. Im Park befinden sich ein rekonstruierter Grabhügel, mysteriöse Wall-Grabensysteme und Wehranlagen aus frühkeltischer Zeit. Weitere Denkmäler aus anderen geschichtlichen Epochen findet man auf dem Glauberg-Plateau. Hier bei uns können Sie in eine Welt eintauchen, die vor 2500 Jahren durch unsere keltischen Vorfahren erschaffen wurde.

Mehr anzeigen
64367 Mühltal (35 km)

Burg Frankenstein Restaurant und Event

Das Restaurant auf der Burg Frankenstein „Der Mythos schmeckt!“ Unser Motto wird Sie verzaubern und begeistern. Das Burg-Restaurant auf dem Frankenstein steht für eine junge, innovative, deutsche Küche, die schmackhaft Bodenständiges neu interpretiert. Lassen Sie sich überraschen, welche Genüsse unser Küchenchef mit immer wieder neuer Inspiration auf die Teller zaubert. Das Restaurant auf der Burg Frankenstein bietet durchgehend warme Küche! Somit steht einem spontanen Besuch nichts im Wege. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, reserviert per Telefon oder online einen Tisch.

Mehr anzeigen