Kultur


Museum / Ausstellung

Alle anzeigen (142)
34582 Borken (Hessen)

Hessisches Braunkohle Bergbaumuseum Borken (Hessen)

Industriekultur entdecken - Landschaftswandel erfahren Hessisches Braunkohle Bergbaumuseum Rasselnde Bergbaubagger, dröhnende Kraftwerksturbinen, Kumpelfänger, Kohlegewinnung über und unter Tage - Das Hessische Braunkohle Bergbaumuseum führt Sie mitten in die Arbeits- und Lebenswelt der Bergleute und Kraftwerker. Gehen Sie im Besucherstollen, im Themenpark Kohle & Energie und im Naturschutzgebiet Borkener See auf eine erlebnisorientierte Entdeckungsreise durch die Geschichte der Kohlegewinnung und der Energieerzeugung. Zahlreiche Geräte werden Ihnen im Demonstrationsbetrieb vorgeführt. Auch der Struktur-, Landschafts- und Klimawandel zählen zum musealen Themenspektrum. Wir fördern Erkenntnisse zutage / Kinder ins Museum Für Kinder gibt es Spiel- und Experimentalbereiche, museumspädagogische Angebote und Geburtstagsführungen. Die jungen Museumsbesucher können selber Grubenwasser pumpen, baggern, eigene Energie erzeugen, Sonnenstrahlen einfangen und einen Kindererlebnisstollen erkunden. Spezielle Gruppenführungen, Aktionstage und Sonderveranstaltungen Für Gruppen ab 15 Personen, Schulklassen, Senioren- und Kindergruppen sowie Menschen mit Handicap gibt es besondere Führungsangebote. Lassen Sie sich durch unseren Besucherservice individuell beraten. Informieren Sie sich auch über Museumsveranstaltungen und Sonderausstellungen - zum Beispiel das Frühlings- und das Herbstfest, den Internationalen Museumstag und den Blauen Sonntag des Netzwerks Industriekultur. Die Gedenkstätte zum Grubenunglück Stolzenbach in der Nähe des gleichnamigen Stadtteils ist ganzjährig geöffnet. Bestes Museum in Hessen und Thüringen Das Hessische Braunkohle Bergbaumuseum wurde im Jahr 2006 als bestes Museum in den Bundesländern Hessen und Thüringen mit dem Museumspreis der Sparkassen-Kulturstiftung ausgezeichnet. Wir führen Sie in das knisternde Spannungsfeld Industrie - Kultur - Natur.

Mehr anzeigen
66119 Saarbrücken

Historisches Museum Saar

Das Historische Museum Saar befindet sich am Saarbrücker Schlossplatz. Der Großteil der riesigen Ausstellungsfläche liegt unter dem Schloss und dem Schlossplatz. Dauerausstellung Die Dauerausstellung im Untergeschoss präsentiert auf 1.700 m² anschaulich die wechselvolle Geschichte des Saargebiets und des heutigen Saarlandes. Untergliedert ist dieser Ausstellungsbereich in insgesamt fünf Abteilungen: Die Saarregion im Kaiserreich (1870/1871-1914), der Erste Weltkrieg (1914-1918), das Saargebiet in der Zwischenkriegszeit unter der Verwaltung des Völkerbundes (1919/1920-1935), die Zeit des Nationalsozialismus an der Saar (1935-1945) und das Saarland in der Nachkriegszeit bis zur Saarabstimmung (1945-1959). Unterirdische Burg Ein Highlight, besonders für Familien: die unterirdisch ergrabenen Reste der ehemaligen Saarbrücker Burg und Festung. Vom Schlossplatz aus überhaupt nicht zu erahnen, öffnen sich unter der Erde gewaltige Räume und mysteriöse, enge Gänge. Sonderausstellungen Neben der Dauerausstellung decken die Sonderausstellungen im Obergeschoss ein breites Spektrum an kulturhistorischen Themen ab. Das Historische Museum Saar ist über das Saarland hinaus besonders, weil... - ... es das einzige Museum mit unterirdischer Burg in Mitteleuropa ist - ... es einer der größten Ausstellungsbereiche zum Ersten Weltkrieg in Deutschland besitzt - ... kein anderes Museum die Saarländische Landesgeschichte zeigt - ... es ein wichtiger Erinnerungsort ist, denn im Historischen Museum Saar befindet sich eine originale Gestapozelle mit dem Ausstellungsbereich zum Nationalsozialismus

Mehr anzeigen
22305 Hamburg

Historische Museen Hamburg I Museum der Arbeit

Auf dem ehemaligen Fabrikgelände der „New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie“ ist das Museum der Arbeit zu Hause. Wo früher aus Kautschuk Hartgummikämme gefertigt wurden, stehen heute Mitmach-Aktionen im Vordergrund. Ob Druckerei, Handelskontor oder Metallwerkstatt: In den Museumswerkstätten wird historische Technik in Funktion vorgeführt und die wechselnden Sonderausstellungen präsentieren Hamburger Industrie- und Technikgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Mehr anzeigen

Stadtführung

Alle anzeigen (62)
35578 Wetzlar

Wetzlar historisch – Ein Spaziergang zu Originalschauplätzen rings um den Dom

Das Bild der Wetzlarer Altstadt wird vom Dom bestimmt. Doch was ihn so einzigartig macht, erschließt sich erst aus der Nähe. Aber nicht nur der Dom, sondern auch reizvolle Fachwerkhäuser und mittelalterliche Plätze prägen das Stadtbild. Ausgehend vom Brunnen am Domplatz beginnt Ihre Entdeckungstour: Neben Wissenswertem zur Stadtgeschichte und zum Dom, erfahren Sie etwas über die Bewohner des ehemaligen Reichsstädtchens, über berühmte Besucher sowie verschiedene historische Gebäude. Erfahren Sie außerdem, was Goethe einst durch die verwinkelten Gassen Wetzlars trieb und was die junge Charlotte Buff damit zu tun hat.

Mehr anzeigen
55411 Bingen

Tourist-Information Bingen

Bingen am Rhein - Tor zum UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal Bingen am Rhein hat viele Gesichter. Baudenkmäler, Grabfunde und Kunstschätze aus vergangenen Jahrhunderten. Binger Geschichte ist auch nicht ohne die Heilige Hildegard von Bingen denkbar. Gehen Sie mit uns auf Entdeckungstour und erleben Sie Binger Geschichte und Geschichtchen. Öffentliche Führung: ein geführter Rundgang durch die Altstadt mit Besuch der Burg Klopp, der Basilika St. Martin, des Speisemarktes und vieler interessanter, bedeutender Plätze und Gässchen in Bingen. Dauer: ca. 1,5 Stunden Treffpunkt: vor der Tourist-Information Termin: samstags 10:30 Uhr, Ostern bis Ende Oktober Zudem werden zahlreiche thematische Rundgänge und Kostümführungen angeboten - Termine unter www.bingen.de

Mehr anzeigen