Exklusiv für BahnBonus Teilnehmer

Für Sie günstiger

Zum Gutschein

Einlösebedingungen:
Gegen Vorlage Ihrer Eintrittskarte vom Diözesanmuseum Osnabrück gewährt Ihnen die Tourist Information Osnabrück | Osnabrücker Land 10 % Rabatt (siehe Ausnahmen)
Verfügbarkeit:
Je nach Verfügbarkeit.
Reservierung:
Reservierung nicht notwendig
Gutschein anfordern:

10 % Rabatt in der Tourist Information Osnabrück | Osnabrücker Land

bahn.bonus Teilnehmer erhalten gegen Vorlage Ihrer Eintrittskarte vom Diözesanmuseum Osnabrück 10 % Ermäßigung in der Tourist Information, außer auf Gutscheine, Kartenvorverkauf, Bücher und reduzierte Artikel

Diözesanmuseum Osnabrück / Dom St. Peter

Es glitzert und funkelt in der Dauerausstellung des Diözesanmuseums: Schmuck, Kelche und andere liturgische Geräte aus Gold und Silber, Elfenbein und Kristall – in der Domschatzkammer verbirgt sich ein tausend Jahre alter Kirchenschatz.
Exponate aus mehr als zehn Jahrhunderten erstrahlen in der Dauerausstellung des Diözesanmuseums Osnabrück auf rund 500 Quadratmetern Fläche im Licht von Hightech-Vitrinen. Mit seinen unterschiedlichen Werken vermittelt die Ausstellung ein lebendiges Bild von der Kirchengeschichte des Bistums Osnabrück und zeigt, dass Reliquien aus alten Zeiten auch heute noch sehr spannend sind.
Von den Anfängen bis heute – nach diesem Konzept ist die Ausstellung aufgebaut. Direkt am Eingang verweist eine Taubenfibel symbolisch auf die ersten Christen in Osnabrück. Die kostbare Brosche ist eines der bedeutendsten Objekte der Ausstellung: Sie wurde in einem Grab innerhalb des Domfriedhofes gefunden und stammt aus der Anfangszeit des Bistums, aus dem frühen 9. Jahrhundert.
Das wohl ehrwürdigste Objekt der Ausstellung ist ein goldenes, reich mit Perlen und Edelsteinen verziertes Kapitelskreuz, das um 1050 entstanden ist. Seit dem 11. Jahrhundert ist es als Prozessionskreuz in Gebrauch, auch heute noch. Mit ihm empfingen die Domherren früher jeden neu gewählten Bischof. Dieser kniete dann nieder und küsste die in das Kreuz eingearbeitete Reliquie – ein Span vom Kreuze Christi. Heute wird das Kreuz nur zu ganz besonderen Anlässen im Gottesdienst verwendet.

Dom St. Peter
Die Kathedralkirche des Bistums Osnabrück, zählt zu den Meisterwerken spätromanischer Baukunst. Der erste Dom wurde 785 geweiht. Nach einem Brand um 1100 wurde auf den Resten der Mauern des zweiten Doms das dritte Gotteshaus mit dem mächtigen achteckigen Vierungsturm errichtet.
Adresse:
Domhof 12, 49074 Osnabrück
Kontakt:
Telefon: 0541 31 84 81
Zur Website
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag | 10 bis 18 Uhr
Eintrittspreise:
Erwachsene
5,00 Euro
Kinder und Jugendliche kostenlos
0,00 Euro
Zahlungsmöglichkeiten:
Bei uns können Sie in bar oder mit EC-Karte zahlen.
Öffentliche Verkehrsmittel:
Theater
Verbindung suchen